Spiess Black and White auf pfiffiger Peperonata

ZUTATEN: für 4 Personen

16 Trutenbrustwürfel à ca. 20 g
16 Straussenfiletwürfel à ca. 20 g
1 EL gehackter Thymian
1 EL zerdrückte, rosa Pfefferkörner
1 EL gehackter Rosmarin
2 EL Streu mi Pfeffer-Marinade
4 EL Olivenöl
4 Fleischspiesse
1l Salzwasser

Peperonata:
2 rote Peperoni
2 gelbe Peperoni
1 EL Balsamico-Essig
2 EL Olivenöl für die Marinade
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Meersalz
½ EL geriebener Ingwer
½ gehackte Peperoncini
1 gehackte Schalotte
1 Zweig gezupfter Thymian
1 dl Gemüsefond
2 EL Noilly Prat
1 TL Akazienhonig
2 EL Olivenöl, zum Aufrühren


ZUBEREITUNG

Spiesschen
1. Trutenbrustwürfel ins kochende Salzwasser geben und 1 Min. am Siedepunkt halten. Abschütten und noch warm mit Thymian und rosa Pfefferkörnern mischen.

2. Straussenfiletwürfel zusammen mit Rosmarin und Streu mi Pfeffer-Marinade in einer Schüssel mischen.

3. Beide marinierten Geflügelwürfel abwechslungsweise an die Spiesse stecken und mit Olivenöl beträufeln. Auf dem heissen Grill grillieren und anschliessend mit der Peperonata servieren.

Peperonata
1. Peperoni waschen und auf dem Grill rösten bis die Haut schwarz ist, so lässt sie sich leichter abziehen. Entkernen und aus den gehäuteten Peperoni Würfel schneiden, Abschnitte zur Seite stellen.

2. Die noch warmen Peperoniwürfel mit Balsamicoessig, Olivenöl, Pfeffer und Meersalz verrühren und Peperoni damit marinieren.

3. Die Abschnitte zusammen mit dem Ingwer, den Peperoncini, der Schalotte und dem Thymian im Gemüsefond weichdünsten. Die Masse anschliessend im Mixer fein pürieren, mit Noilly Prat und Honig verfeinern, durch ein feines Sieb passieren und eventuell nachwürzen. Die Sauce vor dem Servieren mit Olivenöl aufrühren und die Peperoniwürfel beimischen.

Tipp: Straussenfilet kann durch Rindshuft ersetzt werden.
Weinempfehlung: Negroamaro

Spiess Black and White auf pfiffiger Peperonata