Pouletschenkel an Baharat mit Orangen-Bohnen

ZUTATEN: für 4 Personen

4 Schenkel vom Schweizer Poulet
3 TL Baharat
2 Gemüsezwiebeln
2 Orangen
1 grosse Aubergine
Salz
Pfeffer aus der Mühle
¼ TL Kreuzkümmel, frisch zerstossen
½ Zitrone, Saft
1 EL Tahini
2 EL Joghurt
3 EL Olivenöl
2 EL Rosinen
300 g grüne Bohnenkerne aus dem Tiefkühler

ZUBEREITUNG

1. Pouletschenkel mit zwei Dritteln des Baharat einreiben und salzen. Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Orange mit einem Messer schälen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden.

2. Aubergine putzen, mit einer Gabel rundherum einstechen und für 30–35 Minuten in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen (Umluft 220 °C) geben. Aubergine herausnehmen, abkühlen lassen, halbieren und weiches Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Zitronensaft würzen. Tahini, Joghurt und einen Drittel des Olivenöls zugeben und mit dem Stabmixer pürieren.

3. Pouletschenkel in einer Pfanne im restlichen Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 5–6 Minuten knusprig anbraten. Pouletschenkel aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Zwiebeln in das Bratfett geben und goldgelb dünsten. Rosinen zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Unter Rühren leicht karamellisieren. Bohnenkerne und Orangenscheiben zugeben.

4. Das Ganze mit Kreuzkümmel und Salz würzen. Pouletschenkel zugeben und geschlossen, bei mittlerer Hitze 25–30 Minuten schmoren. 

5. Nach Belieben mit dem restlichen Baharat bestreuen und mit Auberginenmus servieren.

Dazu passt Fladenbrot.

Pouletschenkel an Baharat mit Orangen-Bohnen