Lammgigot im Frühlingsgras an Portweinsauce

ZUTATEN: für 6 Personen

1 Lammgigot mit Knochen, ca. 2 kg
1 TL Salz, schwarzer Pfeffer
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 EL scharfer Senf
2 EL Öl
ca. 1 kg frisch geschnittenes Wiesengras, gewaschen
1 Bund Thymian
1 Bund Estragon
1 Bund Pfefferminze
1 dl Wasser

Kräuter-Portwein-Sauce:
4 dl Lammfond (Glas)
3 dl Portwein
1 TL Maisstärke
50 g Butter
je 1 TL Thymian, Estragon und Pfefferminze, fein gehackt

ZUBEREITUNG

1. Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Knoblauch, Senf und Öl mischen, das Gigot damit einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in der Ofenmitte ca. 20 Min. kräftig anbraten.

2. Das Gras mit den Kräuterzweigen vermischen. Ein Drittel des Grases unter das Gigot geben und mit einem weiteren Drittel zudecken. Das restliche Gras in einem feuchten Tuch eingewickelt beiseite stellen.

3. Das Gigot zurück in den Ofen schieben. Die Ofentemperatur auf 80 °C reduzieren und das Fleisch ca. 1 Stunde garziehen lassen.

4. Für die Sauce Lammfond und Portwein auf die Hälfte einkochen. Die Maisstärke in wenig Wasser anrühren, die Sauce damit binden und die Butter unterrühren. Mit gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

5. Das Gigot vor dem Tranchieren auf frischem Gras anrichten, am Tisch präsentieren und vor den Gästen tranchieren.

Dazu:
Kleine, gebratene neue Kartoffeln oder Kartoffelgratin

Lammgigot im Frühlingsgras an Portweinsauce