Lammragout mit weissen Bohnen und Frühlingszwiebeln, Löwenzahnpolenta

ZUTATEN: für 4 Personen
   
750 g Lammragout vom Schweizer Lamm (z.B. aus der Schulter)
120 g getrocknete weisse Bohnen, über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht
2 kleine Zwiebeln
200 g Rüebli
2 Knoblauchzehen
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 EL Olivenöl
3 dl trockener Rotwein
ca. 7,5 dl Bouillon
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2  Lorbeerblätter
5 dl Milch
1 Zitrone
120 g feine Polenta
½ Bund Löwenzahn
20 g Butter


ZUBEREITUNG

1. Zwiebeln und Rüebli schälen. Zwiebeln fein würfeln, Rüebli längs vierteln und in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln grob schneiden.

2. Lammfleisch in einer Pfanne in heissem Olivenöl von allen Seiten anbraten, Zwiebeln zugeben und mit Rotwein ablöschen. Flüssigkeit einkochen lassen, nochmals etwas anrösten.

3. Rüebli, Frühlingszwiebeln und weisse Bohnen zugeben. Mit Bouillon auffüllen, bis die Fleischstücke knapp bedeckt sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, Lorbeer zugeben und zugedeckt bei milder Hitze ca. 75 – 90 Minuten kochen lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren und evtl. etwas Flüssigkeit nachfüllen.

4. In der Zwischenzeit für die Polenta die Milch mit Salz und fein abgeriebener Zitronenschale zum Kochen bringen. Polenta unter Rühren einrieseln lassen, Pfanne vom Feuer nehmen und abgedeckt ca. 25 Minuten quellen lassen. Löwenzahn fein schneiden und mit der Butter unter die Polenta mischen.

5. Lammragout nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und mit der Polenta servieren.

Lammragout mit weissen Bohnen und Frühlingszwiebeln, Löwenzahnpolenta